FAQ

FAQ

Was ist Coaching?

Als eine Form der professionellen Beratung dient Coaching meinen Klienten dem Erhalt und der Steigerung ihrer Leistungsfähigkeit, sowohl für sich selbst als auch für das Unternehmen, die Behörde oder Verwaltung (berufliches Coaching) oder für die Familie (privates Coaching). Dabei stehen die individuellen Entwicklungsziele meiner Klienten mit Blick auf ihr berufliches oder privates Anliegen im Vordergrund.

Was macht in Ihren Augen Coaching aus?

Im Coaching rege ich meinen Klienten an, eigene Lösungen zu entwickeln, die zu seiner Situation und Persönlichkeit passen. Es gibt keine Lösung „von der Stange“. Mein Klient lernt im Gespräch, seine Probleme eigenständig zu erkennen und zu lösen. Mittels Coaching möchte ich meinen Klienten in die Lage versetzen, seine Einstellungen und sein Verhalten so weiter zu entwickeln, dass er effektive Ergebnisse erzielt und sich in Zukunft neuer Problemlöse-Techniken bedienen kann (= Hilfe zur Selbsthilfe).

Wie wirkt Coaching?

Neben dem Einsatz von wissenschaftlich fundierten Methoden bleibt Coaching aus meiner Sicht eine sehr persönliche Dienstleistung. Ich erlebe immer wieder, dass es ganz entscheidend auf die Beziehung zu meinem Klienten ankommt. Indem ich aktiv zuhöre und eine gute und verlässliche Beziehung zum Coachee anbiete, schaffe ich eine wesentliche Voraussetzung für ein Gelingen des Veränderungsprozesses.

Wie lassen sich durch Coaching neue Einstellungen und Verhaltensweisen entwickeln?

Im Coaching biete ich meinen Klienten einen „geschützten“ Raum für Veränderung. Ich rege an, Neues auszuprobieren und mit mir anzuwenden. Gemeinsam schauen wir auf die Stärken (also die Talente und Kompetenzen) und überprüfen, wie der Klient seine Stärken noch intensiver nutzen kann.

Wie sieht ein typischer Coaching-Prozess aus?

Mehr zu meinem Coaching Prozess erfahren Sie unter meine Arbeitsweise. Mit ist es wichtig, dass meine Klienten ins Handeln kommen und an der Umsetzung arbeiten nach dem Prinzip „probiere etwas und schaue, ob es funktioniert“.

Wer kann von Coaching profitieren?

Sie werden dann von Coaching profitieren, wenn Sie sich öffnen und voll auf den Coaching-Prozess einlassen. Menschen mit einer motivierten, kritischen Grundhaltung lernen nach meiner Erfahrung am  effektivsten im Coaching.

Was zeichnet einen guten Coach aus?

Die European Coaching Association hat eine Liste von Kriterien erarbeitet, die ich für nützlich erachte, um die Professionalität eines Coaches zu bestimmen. Hierzu gehören u.a.: eine professionelle Coaching-Ausbildung, ein sozialwissenschaftlich ausgerichtetes Studium, mehrjährige Berufserfahrung als Coach, eine gute Methodenkenntnis, Kritikfähigkeit und Integrität. Neben diesen „hard facts“ ist es nach meiner Erfahrung entscheidend, dass der Coach in der Lage ist, sich immer wieder neu auf das Anliegen seines Klienten einzustellen.

Welche Methoden setzen Sie im Coaching ein?

Ich arbeite mit einem Mix aus unterschiedlichen Methoden, die eines gemein haben: sie sind größtenteils wissenschaftlich fundiert: Lösungsfokussiertes Coaching, Arbeiten mit Glaubenssätzen, Tetralemma für Entscheidungen, erfahrungsorientiertes Lernen, Mediation in Konflikten, und weitere Methoden.

Was unterscheidet Sie von anderen Coaches?

Coaching beruht nach meiner Ansicht auf drei wesentlichen Säulen: der fachlich-inhaltlichen (z.B. Branchen- und Funktionskompetenz für die „Welt“ des Coachee), der psychologisch/methodischen und der Beziehungs-Komponente (nachgewiesenes Erfolgskriterium für die Wirksamkeit von Coaching). Jede der drei Säulen ist wichtig und hat ihre Berechtigung. Das, was mich kennzeichnet, ist meine doppelte Ausbildung. Ich bin sowohl Dipl.-Kaufmann als auch Dipl.-Psychologe und kann > 20 Jahre eigene, internationale Management Erfahrung aus verschiedenen Branchen und Funktionen einbringen. Soweit zu den Fakten. Alles andere entscheiden Sie im persönlichen Dialog mit mir. Ich biete Ihnen ein Vorgespräch an, damit Sie mich und meinen Coaching Stil näher kennenlernen.

Wie findet man den richtigen Coach?

Da die Berufsbezeichnung „Coach“ bislang gesetzlich nicht geschützt ist, ist auch die Bandbreite der Anbieter groß. Hier verweise ich auf die Coaching Verbände, die für eine Qualitätssicherung im Markt sorgen. Ich selbst bin zertifiziertes Mitglied im Deutschen Coaching Verband DCV e.V., der seit langem für Qualitätskriterien im Coaching eintritt.

Hans-Georg Lauer Business- & Life-Coach
Lassen Sie sich unverbindlich beraten! In einem kostenfreien Gespräch lernen Sie mich und meine Arbeitsmethoden kennen und wir erörtern gemeinsam, wie Sie Ihre Ziele erreichen können.